Grundsatzbeschluss Nr. 8 (Archiv)

Grundsatzbeschluß Nr. 8
des Landespersonalausschusses Brandenburg

Vom 9. Juni 1993

Der Landespersonalausschuß hat in seiner Sitzung am 9. Juni 1993 nachfolgenden Grundsatzbeschluß gefaßt:

Auf Grund des § 44 Abs. 1 Nr. 1 der Bundeslaufbahnverordnung (BLV) in der Fassung der Bekanntmachung vom 8. März 1990 (BGBl. I S. 449, 863), zuletzt geändert durch Artikel 1 der Zweiten Verordnung zur Änderung der Laufbahnverordnung des Bundes vom 12. Mai 1993 (BGBl. I S. 701), in Verbindung mit § 154 Abs. 2 des Beamtengesetzes für das Land Brandenburg vom 24. Dezember 1992 (GVBl. I S. 506) wird folgende allgemeine Ausnahme für Bewerberinnen und Bewerber aus den neuen Bundesländern einschließlich Berlin-Ost zugelassen:

  1. Die Altersgrenzen für die Einstellung in den Vorbereitungsdienst nach § 14 Abs. 2 BLV werden um drei Jahre erhöht.

  2. Die Geltung der Ausnahmeregelung wird bis zum 31. Dezember 1996 befristet.

(ABl. S. 1597)

Downloads

Veröffentlichung im Amtsblatt

Letzte Aktualisierung: 13.10.2016