Grundsatzbeschluss Nr. 33, 33/1 (Archiv)

Grundsatzbeschluss Nr. 33
des Landespersonalausschusses

Vom 20. August 2003

Der Landespersonalausschuss hat in seiner Sitzung am 20. August 2003 auf Grund des § 78 Abs. 2 des Beamtengesetzes für das Land Brandenburg (LBG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 8. Oktober 1999 (GVBl. I S.446) in Verbindung mit § 34 Abs. 4 Satz 8 der Laufbahnverordnung (LVO) vom 25. Februar 1997 (GVBl. II S. 58) nachstehenden Grundsatzbeschluss gefasst:

Beamtinnen und Beamten, die sich in ihrer bisherigen Laufbahn nicht durch eine Tätigkeit in mindestens zwei verschiedenen Aufgabenbereichen, die jeweils mindestens ein Jahr lang wahrgenommen wurden, bewährt haben, wird der Landespersonalausschuss grundsätzlich die Befähigung für eine Laufbahn des höheren Dienstes derselben Fachrichtung nicht zuerkennen.

(ABl. S. 842)

Aufgehoben durch:

Grundsatzbeschluss Nr. 33/1
des Landespersonalausschusses

Vom 10. August 2005

Der Landespersonalausschuss hat in seiner Sitzung am 10. August 2005 nachstehenden Beschluss gefasst:

Der Grundsatzbeschluss Nr. 33 vom 20. August 2003 (Abl. S. 842) wird aufgehoben.

(ABl. S.867)

Downloads

Veröffentlichungen im Amtsblatt

Letzte Aktualisierung: 13.10.2016